MEGA VORSAISON-VERKAUF 2024

5 gesundheitliche Vorteile des Badens in einem Whirlpool

Ein langer, stressiger Arbeitstag liegt hinter Ihnen? Suchen Sie nach einer effektiven Möglichkeit, sich zu Hause zu entspannen? Dafür haben wir eine bewährte Lösung! Ein Schaumbad in einem Whirlpool ist nicht nur ein großer Spaß und eine Gelegenheit, eine fantastische Zeit mit Ihren Lieben zu verbringen, sondern auch die Fülle an gesundheitlichen Vorteilen, die die Hydrotherapie mit sich bringt. Sehen Sie, wie Ihnen das regelmäßige Baden in einem Whirlpool helfen kann, und erkennen Sie, dass es eine wichtige Investition in Ihre Gesundheit ist!

1. Entspannung und Entspannung der Muskeln

Einer der offensichtlichsten Vorteile des Badens in einem Whirlpool ist die Fähigkeit, alle Spannungen zu lösen, die sich im Laufe des Tages in Ihrem Körper aufgebaut haben. Die wohltuende Wirkung von heißem Wasser, Hydromassage und Lichttherapie (die meisten Badewannen sind mit LED-Leuchten ausgestattet) bedeutet, dass wir sowohl körperlichen als auch emotionalen und mentalen Stress leicht abbauen können.

Wie Fachleute betonen, Das Baden in einem Whirlpool ermöglicht es Ihnen, Stress abzubauen und seine negativen Auswirkungen zu spüren, wie z unruhige und flache Atmung, langsamere Verdauung oder schnellere Herzfrequenz. Menschen, die sich regelmäßig in einem Whirlpool entspannen, bemerken eine deutliche Abnahme der Muskelspannung und eine Befreiung von übermäßiger Angst.

Aber das ist nicht alles! Es ist erwiesen, dass der Entspannungszustand, den wir beim Baden in einem Whirlpool erreichen, ausreichen kann, um in einen tiefen und erholsamen Schlaf zu fallen. Im Jahr 2021 wurde eine Studie über die Auswirkungen der Hydrotherapie auf die körperliche Fitness und Schlafqualität von Menschen mit Fibromyalgie durchgeführt. Wie sich herausstellte, half die Hydrotherapie nicht nur, ihre Beschwerden zu lindern, sondern verbesserte auch die Schlafqualität.  

2. Schmerzlinderung

Wenn Sie mindestens einmal ein Hydromassagebad benutzt haben, haben Sie sich wahrscheinlich bereits von der wohltuenden Wirkung der Hydromassage bei allen Schmerzerkrankungen überzeugt. Schaumbäder sind eine großartige Alternative zu vielen Medikamenten und Schmerzmitteln. Die Massagedüsen lockern verspannte Muskeln, Gelenke und Sehnen und helfen zudem, deren Steifheit und schmerzverursachende Entzündungen zu lindern.

Bei welchen Beschwerden hilft die Hydromassage? Hier sind nur einige davon:

  • Kopfschmerzen;
  • Menstruationsbeschwerden;
  • Rückenschmerzen;
  • Fußschmerzen;
  • Magenprobleme;
  • Muskelkater;
  • Schmerzen durch Arthrose (beim Baden sinkt unser Gewicht um 90%, damit Knochen, Muskeln, Gelenke und Sehnen nicht so stark belastet werden wie zB beim Gehen);
  • Schwellung von Gelenken und Bändern.

3. Verbesserte Arbeit des Kreislaufsystems

Nach Forschungsergebnissen aus dem Jahr 2016 kann das Entspannen in der Badewanne einen großen Einfluss auf die Aktivität der Blutgefäße und den Blutdruck haben. Wissenschaftler bestätigen das Hydrotherapie in Kombination mit Wärmebehandlung kann das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringernund auch die Sterblichkeit bei Menschen, die einen weniger aktiven Lebensstil führen, zu reduzieren. Interessanterweise reichen 10 Minuten Bad in einem Whirlpool aus, um den Blutdruck effektiv senken zu können und die Behandlung von Menschen mit Bluthochdruck zu unterstützen.

4. Bessere Kalorienverbrennung

Unter dem Einfluss von heißem Wasser öffnen sich die Poren der Haut unseres Körpers, was zur Folge hat ermöglicht die effiziente Freisetzung aller Giftstoffe aus dem Körper und beschleunigt den Stoffwechselprozess. Um diese These zu bestätigen, wurde eine Studie durchgeführt, bei der sich Menschen eine Stunde lang während eines heißen Hydromassagebades entspannten. Die Ergebnisse der Studie sind überraschend – diese Menschen verbrannten etwa gleich viele Kalorien wie diejenigen, die einen halbstündigen Spaziergang machten. Das bedeutet natürlich nicht, dass wir alle Formen der körperlichen Aktivität vollständig aufgeben müssen. Ein solches Schaumbad kann sich jedoch als ideale Lösung für Menschen erweisen, die für einige Zeit auf Bewegung verzichten müssen.

5. Erhöhte Insulinsensitivität

Immer mehr wird über die wohltuende Wirkung von therapeutischen Spa-Bädern auf eine reduzierte Insulinsensitivität gesprochen. Entspannungssitzungen in einem Whirlpool können daher nicht nur für einen besseren Schlaf sorgen und unser Wohlbefinden verbessern, sondern auch den Blutzuckerspiegel regulieren natürliche Unterstützung bei der Behandlung von Typ-2-Diabetes. Darüber hinaus kann die Whirlpool-Therapie auch Menschen, die mit Fettleibigkeit zu kämpfen haben, viele Vorteile bringen.  

Hydromassagebäder für einen besseren Hautzustand

Sie wissen bereits, wie Ihnen das Baden in einem Whirlpool hilft, Fett zu verbrennen und Ihre Traumfigur zu erreichen. Abschließend möchten wir Ihnen in wenigen Worten sagen, wie viel Gutes die Hydrotherapie für Ihre Haut tun kann. Egal, ob Sie die Wanne im Sommer oder im Winter nutzen, ein solches Bad hilft Ihnen gegen die Orangenhaut, die sich vor allem an Bauch, Hüften, Oberschenkeln und Po ansammelt.

Warmes Wasser in Kombination mit einer Massagemassage bewirkt einen sanften Druck auf den Körper, der die Massage der Haut, des Unterhautgewebes und der Muskeln aktiviert. In Kraft die Haut wird besser durchblutet und elastischer, Cellulite wird weniger sichtbar. Angenehme Hydromassagebäder machen die Haut außerdem erfrischt, haptisch angenehm, samtig glatt und haben eine schöne, natürliche Farbe.

de_DE